Messer

Posted on August 21th, 2008 by Webmaster

Messer sind als Waffen natürlich ein echter Klassiker, wobei es einige Unterschiede und viele verschiedene Varianten gibt, die man beachten muss, insbesondere wenn es dabei darum geht, das Waffenschutzgesetz zu beachten, denn einige Messer fallen unter dieses, während es andere nicht betrifft. Während ein Messer eine pure Nahkampfwaffe ist, kann man mit einem Pfefferspray oder CS-Gas Spray einen Angriff auch auf größere Distanz abwehren.

Besonders umsichtig muss man dabei sein, wenn es um sogenannte Butterfly Messer geht, die eine sehr gefährliche Waffe sein können. Deshalb sind diese in Deutschland auch  verboten, bis auf solche dieser Messer, bei denen die Klinge entsprechende Voraussetzungen erfüllt. Außerdem sind auch solche Butterfly Messer erlaubt, bei denen die Klingen unbrauchbar sind und auch nicht brauchbar gemacht werden können.

Ähnlich schwierig ist die Lage, wenn es um sogenannte Wurfmesser geht, wie sie auch im Sport verwendet werden. Diese fallen meistens unter das Waffengesetz, weil die Klingen entsprechend lang sind, allerdings ist der Besitz und auch der Transport dann erlaubt, wenn man die Messer in geschlossenen Behältern zum Sport bringt und wieder mit nach hause nimmt und sie dabei natürlich auch nur für das Training verwendet werden. Diese Messer sind besonders gefährlich und dementsprechend muss man beim Training auch darauf achten, dass man selbst und auch Zuschauer weit wenig vom Ziel entfernt steht, denn diese Messer springen oft von ihrem Ziel ab und sind auch dann noch extrem gefährlich, weil sie schreckliche Verletzungen hervorrufen können.

Ebenso muss man bei Springmessern, genau wie auch bei einem Pfefferspray, auf die Rechtslage achten, denn auch diese sind verboten und fallen unter das Waffengesetz. Andere Messer, Taschenmesser und derlei mehr hingegen darf man mit sich führen, wenn das Messer bzw. die Klinge nicht gegen ein Waffengesetz verstößt. Allerdings sollte man Messer nicht unüberlegt zur Selbstverteidigung verwenden, denn sie sind eine gefährliche und durchaus tödliche Waffe, mit der man einen Menschen schnell schwer verletzen kann, wenn man eine kritische Stelle trifft. Besser ist es, auf die Verwendung verzichten, kann man es in der Notwehr aber gar nicht vermeiden sollte man lediglich auf Arme und Beine zielen, um die Risiken zu minimieren. Oder noch besser die Beine in die Hand zu nehmen und dem Konflikt aus dem Weg gehen.